Gekennzeichneter Inhalt

BILDUNGSANGEBOT

Die Hauptaufgabe der Naturbildung besteht in der Gestaltung richtiger gesellschaftlicher Einstellungen gegenüber den Problemen des Naturschutzes und der Forstwirtschaft.

Die direkte, negative Tätigkeit des Menschen stellt ein wichtiges Problem und eine reale Gefährdung der Waldökosysteme dar. Zu den  mit der direkten Tätigkeit des Menschen in den Wäldern verbundenen Gefährdungen gehören  vor allem Brände und Waldfrevel. Das Ziel von Bildungsobjekten ist es, die Fragen, die mit der Nutzung des Walds und den darin auftretenden Gefährdungen verbunden sind, näher zu bringen.

Obwohl die meisten Begegnungen und Gesprächsrunden mit den Forstwirten in den Schulen stattfinden, sind diejenigen am interessantesten, die auf den Lehrpfaden und während der Ausflüge in den Wald stattfinden. Neben ihren typischen Pflichten nehmen die Mitarbeiter der Oberförsterei auch die Bildungsaufgaben wahr. Sie bestehen in der Bestimmung des Verlaufs der Pfade und in der Intensivierung der Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen.

Die Oberförsterei Babimost nimmt auch Bildungsaufgaben wahr, die mit der Brandvorbeugung verbunden sind.

Durch das Vorkommen von Kiefernwäldern mit leicht brennbarem Waldbodenbewuchs besteht in den meisten Gebieten der Oberförsterei große Brandgefahr. Die Brandentstehungsgefahr ist auch mit dem erhöhten Eindringen von Touristen und der örtlichen Bevölkerung in die Wälder während der Heidelbeeren- und Pilzernte im Sommer und Herbst verbunden.